Danke für ein schönes Mühlenfest!

Zum 40. Betriebsjubiläum gab es am 15. Juni 2019 ein ganz besonderes Mühlenfest, das rund 2.500 Besucher lockte.

 

Die Highlights?

  •  Ein bunter Markt, der zum Stöbern einlud.
  • Ein Best-of an Geschichten aus 40 Jahre Bohlsener Mühle, vorgetragen (teils auch vorgesungen) von Weggefährten und Freunden.
  • Ein großer Geburtstagskuchen, der feierlich von der Geschäftsführung der Bohlsener Mühle und dem Samtgemeindebürgermeister Thomas Schulz angeschnitten wurde.
  • Ein sonniges Schwarmsingen mit Matthias Bozó und seinem Klavier
  • Ausgebuchte Mühlenführungen, die einen Blick in die Tradition und die Modernität der Wassermühle lieferten.
  • Ein buntes Kinderprogramm
  • Eine rockige Zeitreise mit One Louder
  • Magie an der Gerdau: eine farbenprächtige Illumination der Wassermühle

Neben all der Fröhlichkeit wurde es auch noch einmal ernst: Am Nachmittag formulierten unterschiedlichste Teilnehmer aus Landwirtschaft, Herstellung, Einzel- und Großhandel, Fridays-for-Future-Engagierten und weiteren Mitgliedern der Wertschöpfungskette Mutausbrüche. Gemeinsam entstand so ein Bild, was bis 2030 alles passieren kann und soll. Leider konnte dieser Mutasbruch nicht wie geplant persönlich an Frau Barbara Otte-Kinast, Niedersachsens Landwirtschaftsministerin, übergeben werden, da diese kurzfristig aus familiären Gründen verhindert war. Entgegengenommen wurde der Mutausbruch stattdessen von Andreas Löloff (Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) während eines dringenden Appells für mehr Ökolandbau, den Jan Plagge, Bioland-Präsident, an die versammelten Feiernden und die Politik richtete.