Nachhaltige und grüne Mitarbeiterbindung: Bohlsener Mühle Mitarbeiter sind jetzt Ackerhelden

Mitarbeiter der Bohlsener Mühle bauen seit Mitte Mai auf dem eigenen Firmengelände Bio-Gemüse an. Möglich wird das Bio-Vergnügen durch die Zusammenarbeit mit dem Essener Bio-Startup Ackerhelden.

Deutschlandweit erster Ackerhelden-Firmenacker dank Bioland-Kooperation

Die Umsetzung eines Bio-Gemüseackers für Mitarbeiter auf dem eigenen Firmengelände ist bisher bundesweit einzigartig. So ackern nun sowohl einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch ganze Abteilungen gemeinsam in ihren Bio-Gärten. Selbst Inhaber Volker Krause steht regelmäßig in der Mittagspause auf dem Acker und unterstützt die betriebseigene Bio-Kantine in ihrem Bio-Gemüsegarten. Bereits nach einem Monat steht nun schon der eigens angebaute Salat auf dem Mittagstisch und bald soll es sogar wöchentlich ein Gericht geben, das aus der gemeinsamen Arbeit im Bio-Projekt entstanden ist.

Möglich macht dies die Kooperation zwischen dem Bio-Pionier Bohlsener Mühle und dem Bio-Startup Ackerhelden. Beide Unternehmen sind Partner des größten deutschen ökologischen Anbauverbands Bioland e.V. und vertreten höchste Bio-Ansprüche. Warum also nicht gleich an einem Strang ziehen.

Geschäftsführer Manuel Pick ist begeistert vom Angebot der Ackerhelden: „Wir waren auf der Suche nach einem Angebot für unsere Mitarbeiter, das einerseits das Gemeinschaftsgefühl der Mitarbeiter stärkt und gleichzeitig in Verbindung mit unserem Unternehmenszweck steht, der Förderung der biologischen Landwirtschaft. Dass der Bio-Gemüseacker nun noch so viel mehr als „nur“ gesundes Gemüse für unsere Mitarbeiter bereithält, sogar nachweislich Früchte in ihrem privaten Alltag trägt und auch Themen wie Bewegung und Entspannung an der frischen Luft in den Vordergrund rücken, verdanken wir dem Konzept der Ackerhelden.“

In nur 12 Wochen zum Firmenacker an der Bohlsener Mühle

„Hier ist uns eine wunderbare Kooperation gelungen. Im Februar dieses Jahres haben wir auf der Biofach-Messe in Nürnberg das Erstgespräch zu dieser Zusammenarbeit geführt und jetzt sind die Mitarbeiter schon seit einigen Wochen echte Ackerhelden. Es ist beeindruckend und macht großen Spaß, mit einem derart dynamischen Unternehmen ein gemeinsames Ziel zu verfolgen“ erklärt Ackerhelden-Gründer Birger Brock das gemeinsame Projekt mit der Bohlsener Mühle.

 

Das Rundum-sorglos-Paket der Ackerhelden

Die jeweils 40qm großen Bio-Gärten wurden zum Start mit 150 Bio-Jungpflanzen vorbepflanzt und auch Gießwasser und Gartengeräte stehen zur Verfügung. Offene Fragen bleiben keine, denn die Rundum-Beratung per Telefon und E-Mail garantieren ebenso den Erfolg wie die regelmäßig verschickten Newsletter und die Heldeninfos, eine handfeste „Gebrauchsanweisung“ für den Bio-Gemüsegarten. So kommen die Mitarbeiter in den Genuss, über sechs Monate lang erntefrisches und saisonales Biogemüse aus dem eigenen Gemüsegarten ernten und genießen zu können.

Hier geht es zur Pressemitteilung und zu weiteren Fotos.

Und hier kommt ihr zur Homepage der Ackerhelden.