Bohlsen leuchtet

Jan-Marc Koppers, Mediengestalter, Tonmeister und Inhaber des Nordplatte Tonstudios schaut zwar noch etwas kritisch, aber das liegt nur an dem noch nicht ganz perfekten Winkel des Scheinwerfers – da muss er noch mal ran: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr noch einmal kreativ im Veranstaltungsbereich tätig sein dürfen“.

Der Veranstaltungsprofi, der sonst z.B. beim Mühlenfest für die Bühne, den Sound und das Licht sorgt, beleuchtet im Auftrag der Bohlsener Mühle das Feuerwehrhaus, den historischen Speicher und die Bohlsener Mühle selbst. 3.000 LEDs und 500 Meter Kabel sorgen für sanft angestrahlte Gebäude, Bäume und Wege. Immer zwischen 16 und 22 Uhr kann so ein besonderer Dorfspaziergang genossen werden.

„Vieles war in diesem Jahr anders. Keine Weihnachtsfeier, keine Einweihungsfeier für die neue Backstraße und auch das Mühlenfest fiel aus. Gerade in der dunklen Jahreszeit fällt es schwer, nicht zusammenkommen zu können. Die Beleuchtung hilft da ein wenig – und kann auch zusammen mit Abstand genossen werden“, so Volker Krause.

Die Bohlsener Mühle hat den Anstoß gegeben und auch der Dorfausschuss wurde tätig: Dem Aufruf sich zu beteiligen und auf dem eigenen Grundstück etwas zur Beleuchtung Bohlsens beizutragen, folgten viele Dorfbewohner. Schließlich musste dieses Jahr auch auf den Bohlser Adventskalender verzichtet werden.  Mit Abstand, kontaktlos, aber eben doch zusammen: So kann es gehen.

Ein paar Einblicke

Die Feuerwehr in Bohlsen

Der historische Speicher

Der Blick von der Ringstraße aus

Die Bohlsener Mühle