• Seit fast 40 Jahren ist die nachhaltige Bio-Lebensmittelwirtschaft unser Unternehmenszweck. Im Laufe der jahrelangen Zusammenarbeit sind uns die Bio-Landwirtinnen und –Landwirte ans Herz gewachsen. Regelmäßig sind wir mit ihnen im Gespräch. Wir sichern die Qualität, pflegen den Dialog, sichern die Wirtschaftlichkeit, schaffen Vielfalt, lösen Anonymität auf, erzeugen Transparenz und wir machen Bio-Landbau sichtbar.

    So unterschiedlich die Menschen, so unterschiedlich sind auch ihre Höfe. Aber eins eint alle: sie haben irgendwann die Entscheidung getroffen, Landwirtschaft zu betreiben und zwar ökologisch. Das war und ist bei allen zunächst eine Herz- und Bauchentscheidung. Alle wollten mit der Natur und nicht gegen sie arbeiten. Und noch etwas eint sie: Alle liefern uns ihr Getreide und sind uns dabei in vielfältiger Weise verbunden.

    Wir haben einige von ihnen besucht und sie über ihre Anfänge, tägliche Arbeit, Herausforderungen und Überzeugungen und ihre persönlichen Glücksmomente gefragt.


Mit Experimentierfreude & ökologischer Überzeugung

Christina & Olaf Wilkens bauen Quinoa in Visselhövede an

Vor 23 Jahren übernahmen Olaf Wilkens und seine Frau Christina als sehr junge Familie den Bioland-Hof-Wilkens in Visselhövede. Den seinerzeit stillgelegten Betrieb übernahmen sie von seinen Großeltern. Das ist ungewöhnlich, denn die Hofnachfolge hat so eine Generation übersprungen. ...weiterlesen

Bewahrung der Schöpfung

Fried von Bernstorff über Tradition, Nachhaltigkeit und Zukunft

Eigentlich waren wir in der Forst-verwaltung verabredet. Eigentlich, denn Axel Vohwinkel, der Leiter der Land- wirtschaft der Gräflich Bernstorff'schen Betriebe, hatte einen nächtlichen Anruf erhalten, dass er in aller Frühe zum „Waldgarten“ müsse: Eier einsammeln war angesagt. Also machten wir uns auf den Weg zum Waldgarten und hatten Glück. ...weiterlesen

Mit der Natur arbeiten

Jan & Eva Meyerhoff über ihre Leidenschaft für den Ökolandbau

Jan und Eva haben vier Kinder: Marit (11), August (9), Lotta (8) und Jorti (6). Als wir zum Interview kommen, sind auch noch ihre Freunde Aimée und Carlo da. Und während Eva Kaffee und Kuchen holt, erzählen die Kinder munter drauflos: von der Waldorfschule, in die sie gehen, dass sie da schon um 6.30 Uhr aufstehen müssen und wie toll es auf einem Bauernhof ist. ...weiterlesen

Grenzgänger zwischen Naturschutz & Landwirtschaft

Dr. Andreas Koopmann machte den Hof Tütsberg zum Bioland-Betrieb

Andreas ist Experte für das Zusammenspiel von Landwirtschaft und Naturschutz. Gemeinsam mit seiner Frau, Dr. Heike Brenken, bewirtschaftet er den Landschaftspflegehof Tütsberg der Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide. ...weiterlesen

Ökolandbau flächendeckend

Carsten Niemann hat ein Ziel für die nächsten Generationen

Wir besuchten Carsten Niemann und seine Familie auf ihrem Biohof Ritzleben in Sachsen-Anhalt, den die Niemanns seit 1991 bewirtschaften. Damit war Carsten einer der ersten „West-Bauern“, die sich trauten, einen Hof in den neuen Bundesländern zu erwerben. ...weiterlesen

Mit Haut & Haaren für Ökolandbau

Monika & Eckhard Tietke aus dem Wendland

Als wir Monika Tietke auf ihrem Hof im Wendland treffen, kommt sie direkt vom Kartoffelacker und ist gedanklich noch ganz bei den Eulen. Die Eulen von denen sie spricht, sind keine großen Vögel, sondern Schmetterlinge. Die Schmetterlinge sind jedoch gar nicht das Problem ...weiterlesen