Aktion Blütenglück

Bohlsener Mühle beteiligt sich an Bäckerkampagne zum Erhalt der Artenvielfalt

Die Bohlsener Mühle beteiligt sich an der Bioland-Bäckerkampagne „Blütenglück“. Vom 07. September bis zum 03. Oktober 2020 wird es ein „Blütenglück“-Brot exklusiv im Bohlsener Mühlenladen in Bohlsen sowie ab dem 25. September auch im zweiten Laden der Bohlsener Mühle in der Lüneburger Innenstadt geben. 20 Cent pro verkaufter Aktionsbackware gehen an die Bioland-Stiftung. Mit den Spenden finanziert diese Blumenzwiebeln, die im Spätjahr 2020 eingepflanzt werden.
Bäckermeister Nils Müller freut sich, durch die Aktion auf die Notwendigkeit von Vielfalt hinzuweisen. „Unsere Kredo ist es seit jeher, vielfältige Getreide in unseren Broten einzusetzen, denn nur was verarbeitet wird, wird auch angebaut. So haben wir - neben klassischen Brotgetreiden - Quinoa, Lichtkornroggen oder Einkorn aus Norddeutschland in unseren Rezepturen.“, erklärt Müller. „Es ist großartig, dass die Kampagne so gut von unseren Marktpartnern in den Bäckereien angenommen wird. Wir mussten sogar schon Blütenmischungen nachbestellen, so hoch ist die Nachfrage.“, sagt Jan Plagge, Präsident Bioland e.V. „Bioland-Bäcker setzen sich durch die Verwendung hochwertiger, ökologisch angebauter Zutaten bereits stark für den Naturschutz ein. Diese Kampagne soll mit dem ‚Blütenglück‘ ein Zeichen für den Erhalt der Artenvielfalt setzen.“

Für die Artenvielfalt

Viele Wildbienenarten sind im zeitigen Frühjahr auf Nektar und Pollen angewiesen. Die überwinternden Königinnen sowie frisch geschlüpften Jungbienen brauchen nach dem Winter sogenannte "Frühblüher". Mit dem Erlös der Spenden aus den Aktionsbackwaren werden frühblühende Bio-Blumenzwiebeln finanziert.
Die große bundesweite Pflanzaktion wird im Frühjahr 2021 ihre Blüten zeigen. Auch in den Folgejahren werden die Blumen eine lebenswichtige Pollenversorgung für Insekten sichern. Denn die ökologisch vermehrten Blumenzwiebeln halten und vermehren sich in der Regel am gewählten Standort.